Fächer

Musik

Das Fach Musik

Weihnachtssingen am 20.12.2018 in der Filiale

In den Klassenstufen 5 bis 10 findet der Unterricht entsprechend der Stundentafel statt.

In der Klassenstufe 10 haben interessierte Schülerinnen und Schüler zusätzlich zum Klassenunterricht die Möglichkeit, das Fach Musik als Wahlpflichtfach zu wählen.

In der Kursoberstufe bieten wir mehrere Grundkurse, je einen Leistungskurs in jedem Jahrgang sowie die Zusatzkurse "Bigband", "Chor" und "Orchester" an.

Ergänzt wird das Unterrichtsangebot durch verschiedene Arbeitsgemeinschaften, die am Nachmittag stattfinden.

 

 

Die Musikräume

Der Musikunterricht findet in verschieden ausgestatteten Räumen statt.

In den beiden großen Räumen gibt es jeweils zwei Bereiche - einen mit flexibler Bestuhlung und einen mit spielbereitem Instrumentarium. So ist es möglich, Theorie, Musikpraxis und weitere Zugänge zu Fachinhalten unmittelbar zu vernetzen.

Das obere Bild zeigt den Keyboardraum mit etwa 30 Instrumenten. Im zweiten Musikraum befinden sich neben diversen Trommeln und Glockenspielen (ausreichend für eine Klasse) auch ca. 20 Gitarren, Kleinpercussion, Orff-Instrumente etc..

Daneben steht dem Fachbereich die Schulaula mit Konzertflügel und anderen Instrumenten für Proben und Projekte zur Verfügung.

Außerdem haben Schülerbands die Möglichkeit, nach Absprache den separaten Bandkeller zu nutzen.

Die Werkstattkonzerte im März und im Juni 2015

Schlägel und Bogen statt Hammer und Säge

In diesem Schuljahr entstand die Idee, auch kurzfristig und in kleinerem Rahmen Einblicke in die vielfältigen Projekte des Fachbereichs Musik zu geben.

Manchmal singt eine Klasse einen Song einfach besonders schön, dann gibt es Gruppen und Ensembles, die mit Herzblut tanzen, komponieren oder Instrumentalstücke einstudieren. Mit dem "Werkstatt"-Konzept wurde in ungezwungener Atmosphäre gezeigt, woran gerade "gefeilt" wird, wer besonders fleißig "im bzw. am Akkord" arbeitet, welche "Energie" dabei freigesetzt wird, was schon "poliert" wurde und auch, was noch den "letzten Schliff" benötigt.

Die beiden Konzerte im März und im Juni lösten bei allen Beteiligten wie auch beim Publikum große Begeisterung aus: Dieses Konzept wird der Fachbereich Musik sicher nicht so schnell wieder "an den Nagel" hängen.